Kokos Mango Bananen Kuchen – und ein Hauch Curry sorgt für ganz viel Achterbahnfahrt…

Hallo ihr Lieben,

und schon wieder habt ihr was zu lesen von einem ganz tollen & interessanten Projekt. Ja genau, dieses Mal geht es um Kokos und Mango und Bananen und Curry. Klingt vielleicht etwas strange und ja, auch etwas ungewöhnlich. Ist es vielleicht auch, doch dass Ergebnis ist einfach zu gut. Gerade für jemanden, der total auf Curry und Frucht steht, ist dieser Kuchen unbedingt etwas. Dadurch das er super abwechslungsreich ist, super saftig und fluffig ist, empfehle ich, diesen nachzubacken.

Auch hier habe ich wieder meinen eigenen Stil eingebaut, etwas abgewandelt, verdreht, angebraten, usw.! Also nicht klassisch, sondern im Terrystyle 🙂 . Und es hat super viel Spaß gemacht, hatte mega viel Freude dabei und ich war sofort angetan und überzeugt, dass dieser Kuchen etwas wunderbares werden sollte.

Doch auch hier habe ich den Kuchen wieder das erste Mal gebacken, war etwas aufgeregt. Aber nicht wegen der Herstellung, sondern ob mein Style da auch wieder passt. Doch woher wissen, wenn man es nicht ausprobiert. Dann zeigte ich Mut und darüber war ich glücklich.

Aber bevor ich jetzt noch weiter von Aufregung und Mut beim Backen schreibe, würde ich sagen, dass ich doch gleich damit beginne, euch die Rezeptur zu geben. Damit, wenn ihr das wünscht, auch die Reise antreten könnt, welche ich angetreten bin. Ich bin gespannt was ihr dazu sagt, ob ihr es genau so herstellen würdet, wie ich es gemacht habe oder sogar einen Schritt anders. Lasst es mich gerne wissen, ich freue mich jetzt schon darüber. Auch wenn ihr hier Fragen haben solltet, scheut euch nicht und stellt sie mir einfach. Sehr gerne möchte ich darauf eingehen und euch zur Seite stehen, wenn etwas unklar o.ä. sein sollte. Bis dahin wünsche ich euch ganz viel Spaß beim erkunden 🙂 .

 

Zutaten:

Schokoladenboden: 200g salzige Kekse, 2 EL Kakao, 100g Butter

 

Kokos-Bananen-Mango-Masse: 400g reife Bananen, 200g reife Mangos, 20g Rum, Abrieb und Saft von 1 Zitrone, 100g Ei, 40g Eigelb, 110g Zucker, 1 Prise Salz, 100g Kokosraspel, 40g Mehl, 40g Speisestärke, 1 TL Currypulver (ohne Zwiebel- oder Knoblauchpulver!), 70g Butter

 

Herstellung:

Eine Tarteform mit einem Durchmesser von 28cm leicht einfetten. Für den Boden Butter in einem Topf auflösen. In einer Schüssel die Kekse und den Kakao geben, mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und zusammen mit der flüssigen Butter vermischen. In die eingefettete Tarteform geben, gleichmäßig verteilen und mit dem Kartoffelstampfer festdrücken. Für ca. 15 Minuten kühl stellen, damit der Boden fest wird.

In einer Pfanne 20g Butter auflösen und leicht aufschäumen lassen. Mangos und Bananen schälen, in gleichmäßige Stücken schneiden und in der Pfanne leicht anbraten. Curry kann auch gleich dazu gegeben werden, dann kann sich das Aroma besser entfalten. Nach dem anbraten, ca. 5 Minuten, in eine Schüssel geben und zusammen mit Rum, Zitronensaft und dem Abrieb der Zitrone marinieren und ziehen lassen.

Ei, Eigelb, Zucker und Salz schaumig aufschlagen. Kokosraspel mit Mehl, Speisestärke mischen und unter die Eimasse melieren. Die restliche Butter in einer Pfanne auflösen, mit etwas Masse vermischen, schließlich vollständig unter die Masse ziehen. Die eingelegten Früchte darunter heben und in die Tarteform füllen. Bei 180 Grad ca. 45 Minuten backen.

Sollte eine schöne goldbraune Backfarbe bekommen. Anschließend ca. 10 Minuten auskühlen lassen und mit etwas Puderzucker abstauben – fertig und bereit zum genießen 🙂 .

Na habe ich euch zum Backen aufgescheucht 😉 ? Ich freue mich über euer Feedback und wünsche euch eine schöne Woche. Bis ganz bald 🙂 .

 

Liebe Grüße, Terry!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s