Apfelkuchen mit Tonkabohne – mehr Mut beim Backen…

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mich mal mit einem neuen Projekt wieder. Denn es geht um einen Apfelk, uchen, welcher mit Tonkabohne abgerundet wurde. Super einfaches Rezept, welches auch mega gut schmeckt. Ich war super begeistert und kann es wirklich jedem empfehlen, diesen Kuchen nachzubacken. Kennt ihr Tonkabohne? Habt ihr damit schon mal gekocht oder gebacken? Ich bin absoluter Fan von diesem Gewürz und verwende es auch so gut wie immer – je nachdem wo es denn auch reinpasst. Doch was Süßspeisen angeht, harmoniert es immer perfekt.

Deswegen möchte ich euch dieses Rezept etwas näher bringen und in den nächsten Schritten genauer darauf eingehen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei. Wenn ihr Fragen haben solltet, könnt ihr mich jederzeit anschreiben 🙂 .

 

Zutaten für den Boden:

100g Amarettini, 60g Cantuccini, 100g Butter, 1 Prise Salz

 

Zutaten für die Kuchenmasse:

100g Marzipanrohmasse, 100g Ei, 180g Zucker, Abrieb von 1 Zitrone, Mark von 1 Vanilleschote, 1 Prise Salz, 130g Milch, 60g gebräunte Butter, 150g Mehl, 1 TL Backpulver, Abrieb von 1/2 Tonkabohne

 

Zutaten für die Apfelfüllung:

400g Äpfel

 

Zutaten für die Streusel:

60g Mehl, 20g gemahlene Mandeln, 55g Zucker, 40g Butter, 1 Prise Salz

 

Herstellung:

Für den Boden die Kekse fein zerstoßen, anschließend mit flüssiger Butter und Salz vermischen. Die Masse gleichmäßig auf den Boden einer eingefetteten Springform (Durchmesser: 28cm) verteilen, festdrücken und bei 180 Grad etwa 15 Minuten vorbacken.

Bei den Streusel alle Zutaten locker mischen, bis sich die gewünschten Streusel bilden. Wichtig ist, dass sie nicht zu fein oder groß sind. Da sie sonst unterschiedlich backen und man dadurch kein schönes Ergebnis bekommt.

Für die Kuchenmasse, Ei und Marzipan klumpenfrei verkneten. Zusammen mit Zucker, Vanille, Zitronenabrieb, Tonkabohne und Salz schaumig schlagen. Milch und Butter abwechselnd mit dem versiebten Mehl-Backpulver-Gemisch unterrühren. Es sollte eine glatte, homogene und klumpenfreie Masse ergeben.

Die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Empfehlen würde ich, dies vorsichtig mit einem kleinen Löffel zu machen. Ist das Kerngehäuse entfernt, die Oberfläche vorsichtig einschneiden. Die Apfelhälften mittig auf den vorgebackenen Boden verteilen. Zum Rand knappe 2cm Abstand lassen.

Dann folgt der nächste Part. Die Kuchenmasse auf die Äpfel verteilen und zum Schluss gleichmäßig die Streusel verteilen. Überall sollte gleich viel liegen. Bei 180 Grad ca. 10 Minuten anbacken, langsam auf 160 Grad reduzieren. Gesamt sollte der Kuchen ca. 45 Minuten gebacken werden. Zum Schluss sollte er eine schöne goldbraune Backfarbe erhalten.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es euch schmecken 🙂 .

 

Liebe Grüße, Terry.

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s